Die Phase 10 Würfelspiel-Regeln

Phase 10 Würfelspiel

Die Spielregeln des Phase 10 Würfelspiels sind ähnlich zu den anderen Phase10 Spielvarianten und somit sehr simpel gestrickt. Ziel ist es wie immer 10 Phasen zu durchlaufen und der Spieler der dies als erstes schafft gewinnt. Die Würfel weisen Besonderheiten auf, die wir Ihnen gesondert erklären.

Schnellzugriff:

1. Regel – Den Spielführer ernennen

Als erstes wird ein Spielführer ernannt, der den Block und Bleistift erhält. Er notiert alle Spieler beginnend bei sich selbst und dann der Reihe nach im Uhrzeigersinn. Er ist dafür verantwortlich alle Punktstände während des Spiels in den Block zu übertragen. Auf dem Block befinden sich die Phasen, die zu absolvieren sind – eine extra Karte für jeden Spieler, wie bspw. beim Kartenspiel gibt es nicht. Der Vorteil ein Schriftführer zu sein besteht darin das Spiel wie folgt zu beginnen.

2. Spielregel – Ein Spielzug

Begonnen wird, indem alle 10 Würfel gleichzeitig gewürfelt werden. Aus den Zahlen und Farben muss dann die entsprechende Phase gelegt werden. Sollte dies beim ersten Wurf nicht gelingen, kann er aus dem Wurf einige Würfel sichtbar beiseite legen und noch 2 weitere Male würfeln. Insgesamt sind also 3 Würfe pro Spielzug möglich, in denen die Phase gelegt werden muss. Auch nach dem zweiten Wurf kann er wieder einige Würfel herausnehmen und darf für den dritten Wurf sogar die Würfel nehmen, die er nach dem ersten Wurf beiseite gelegt hatte.

3. Spielregel – Punkte notieren

Die Würfelspiel-Regeln besagen, dass wenn man innerhalb eines Spielzuges die Phase legen kann, die Augenzahlen addiert und diese Punkte auf dem Block vermerkt werden. Eine Wildcard „W“ hat die Augenzahl 0. Erreicht man die Phase in der man sich befindet nicht, erhält man auch keine Punkte. In einer nicht abgeschlossenen Phase zurückgelegte Würfel sind ebenfalls keine notierbaren Punkte. Auf dem Block stehen hinter den Phasen die maximal möglichen Punkte. So können bei Phase 1 maximal 60 Punkte erreicht werden.

Weitere Regeln

Die 10 Phasen müssen natürlich immer chronologisch von 1-10 abgearbeitet werden. Überspringen und/oder dann wieder eine andere Phase erledigen gilt also nicht.

Hat ein Spieler eine Phase erreicht und er möchte diese aufgrund der geringen Punktzahl nicht notiert haben, ist das möglich und er muss im nächsten Versuch diese Phase noch einmal würfeln.

Was ist der 5-Phasen-Bonus

Den 5 Phasen Bonus bekommen alle Spieler, die nach der 5. Phase mindestens 221 Punkte haben. Ihm werden 40 Punkte zusätzlich gutgeschrieben – erreicht ein Spieler den Wert nicht geht er mit 0 Punkten leer aus.

Was ist der 10-Phasen-Bonus

Die Phase 10 Würfelspielregeln halten ein weiteres Highlight, den 10-Phasen-Bonus, bereit. Der erste Spieler, der die 10. Phase erfolgreich beendet erhält ebenfalls 40 Punkt extra. Aber auch Mitspieler, die in der gleichen Runde ebenfalls die 10. Phase abschließen bekommen den Bonus.

Spielende und Sieger

Das Phase 10 Würfelspiel ist beendet, wenn der erste Spieler die 10. Phase erfolgreich abschließt. Danach erhalten jedoch die Spieler, die sich in der gleichen Runde befinden (gleicher Spielzug) die Möglichkeit abzuschließen – allerdings nur wenn sie auch gerade ander 10. Phase arbeiten. Danach wird die Endpunktzahl aller Spieler ermittelt. Wer die meisten Punkte erreicht und gleichzeitig alle 10 Phasen gemeistert hat ist Gesamtsieger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.